Das Pelzmärtelturnen wurde zur Hütten-Gaudi

Am Samstag nach St. Martin fand traditionell das Pelzmärtlturnen der Turnabteilung des TSC Neuendettelsau in der Dreifachturnhalle statt. Unter dem diesjährigen Motto „Hütten-Gaudi“ präsentierten die verschiedensten Turngruppen ein buntes Programm mit zahlreichen Höhepunkten. Christine Janner führte erneut als Moderatorin durch den Abend, stellte die Teilnehmer vor und entlockte ihnen in Kurzinterviews allerlei interessante Einzelheiten.
pelzi16-8 Das Publikum wurde bereits zu Anfang mitgerissen von den jüngsten Turnern, den Turnzwergen, welche mit ihren Eltern winterliche Klänge anstimmten und verschiedenste Turnübungen zeigten. Auch die Kinder der anderen Gruppen begeisterten durch ihre Vorführungen: Schneeflocken, Pinguine, Zuckerherzen und Skifahrer tanzten und turnten teilweise in dicker, winterlicher Kleidung.

pelzi16-13 pelzi16-12 pelzi16-7
Die Mädchen der TGW Nachwuchsgruppe präsentierten ihre Turnübung und ein Gesangsstück aus dem diesjährigen Wettkampfprogramm, mit dem sie erfolgreiche erste Plätze bei den fränkischen und bayerischen Meisterschaften belegten und beim deutschen Turnjugendtreffen in Regensburg fünfter wurden.

pelzi16-4  pelzi16-3
Die TGM Jugendgruppe hatte ihren letzten gemeinsamen Auftritt, die 15 Turnerinnen bedankten sich nach der Darbietung Ihres Wettkampfliedes von 2016 bei ihren aktuellen Trainern Gitte Salfner und Uli Besenecker mit rührenden Worten und Abschiedsgeschenken.
Extra für das Pelzmärtl-Turnen hatten die Turnerbuam & Madli, eine gemeinsame Turnübung aus dem Wettkampfprogramm 2014 dargeboten, mit welcher sie damals Deutsche Meister wurden. Die Mannschaft bestand aus Turnern vom Jahr 2014 und neu hinzugewonnenen Teilnehmern; und sie bewiesen, dass sie mit ihrem turnerischen Können immer noch das Publikum begeistern.
Als Gäste durfte die Rope Skipping Gruppe „SkipMunks“ des TV Heilsbronn begrüßt werden: die Mädchen der Leistungsriege zeigten während des synchronen Seilspringens eine Vielzahl von akrobatischen Übungen.

pelzi16-15 pelzi16-6
Für Spannung sorgte die Verlosung von zwei Adventskalendern: Kisten, welche mit Sponsoren-Gutscheinen im Wert von 150 € gefüllt waren. Nach Art einer amerikanischen Versteigerung durfte innerhalb einer vorher nicht bekannt gegebenen Zeit jeder 1 € in eine Schale werfen. Gewinner war derjenige, der als letzter vor dem Klingeln eines Weckers etwas eingeworfen hatte. Über die Massage-, Einkaufs- und Verzehrgutscheine freuten sich Oliver Herzog und Milena Roepke, aus Brasilien, welche erst seit wenigen Wochen bei einer Familie aus Neuendettelsau als Au-Pair arbeitet.

Das Pelzmärtelturnen wurde zur Hütten-Gaudi